VTÖ und Teilbereiche

 

 

Der VTÖ ist der Dachverband aller österreichischen Tanzlehrer. Der Verband vertritt die Interessen der Tanzlehrer, organisiert Schulungen und Kongresse und koordiniert gemeinsame Werbemaßnahmen und PR-Aktionen.

Neben dem Präsidium des VTÖ gibt es noch mehrere VTÖ-Beauftragte für Spezialbereiche. Weiters gibt es in jedem Bundesland einen eigenen Landesverband für regionale Aufgaben.

Der VTÖ ist Mitglied im weltweiten Verband des World Dance Council WDC.
Zwei Teilverbände im VTÖ bemühen sich um spezielle Belange: das ÖTF (Österreichisches Turnieramt für Freizeittänze) für den Bereich Freizeittanz und der PTVÖ (Professional Turniertanz Verband Österreichs) um den professionellen Turniertanzsport in Östereich.

Vtoe - Homepage

 

 

 

Der Professional TurniertanzVerband Österreichs ist ein Teilverband des VTÖ. Er wurde 1988 in Wien gegründet. Seine Aufgabe ist die Förderung und Koordination des Professional Tanzsports in Österreich.

Der Professional TurniertanzVerband Österreichs ist ständiges Mitglied im WDC - World Dance Council.

PTVÖ - Homepage

 

 

 

Das Österreichische Turnieramt für Freizeittänze ist ein Teilverband des VTÖ. Seine Aufgabe ist die Förderung von Freizeittänzen außerhalb des Bereiches Standard/Latein und Rock'n'Roll. Das ÖTF koordiniert die Abwicklung von Meisterschaften und Tanzturnieren neuer Trendtänze wie HipHop u.ä. , sowie die Organisation von Schulungen. Weitere Infos erhalten Sie bei den Organen des ÖTF.

ÖTF - Homepage

 

 

 

 

Dance4Fans ist ein Projekt, das die Choreographien der ganz großen Stars in die Tanzschulen holt. Exklusive Verträge mit den Plattenfirmen ermöglichen es uns, die exakten Originalschritte zu unterrichten. Wir dichten also nichts dazu und wir lassen auch nichts weg. Bei Dance4Fans lernt man genau die Steps, die die Stars im Videoclip oder in der Bühnenshow tanzen.

Dance 4 Fans - Homepage